Sie befinden sich hier: Home / Team / Wissenschaftliche MitarbeiterInnen / Thaler Anita

Anita Thaler, MMag.a Dr.in

Telefon: +43/664/88796974
E-Mail: anita.thalerSPAMFILTER@aau.at
Dienstort: Schlögelgasse 2, 8010 Graz
Weitere Kontaktmöglichkeiten: twitter.com/QueerSTS

Anita Thaler

© photo riccio,
www.riccio.at

Anita Thaler ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des IFZ und leitet den Forschungsbereich Frauen* – Technik – Umwelt sowie die Arbeitsgruppe Queer STS. Neben zahlreichen Vorträgen im In- und Ausland lehrt sie an der Karl-Franzens-Universität Graz und der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Sie studierte Psychologie (zertifizierte Arbeitspsychologin), Erziehungs- und Bildungswissenschaften und Frauen- und Geschlechterforschung an der Karl-Franzens-Universität Graz und der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Für ihre Dissertation „Berufsziel Technikerin?“ wurde sie vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung mit dem Gabriele-Possanner-Förderungspreis 2007 ausgezeichnet. 2010 erhielt sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen Daniela Freitag und Birgit Hofstätter den Österreichischen Berufsbildungsforschungspreis des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur.

In ihrer Forschung untersucht sie zum einen Geschlechteraspekte in Technischen Hochschulen und Technik-Organisationen aus einer komparatistisch-bildungswissenschaftlichen Perspektive, z.B. in internationalen Studien zu Technik-Bildungssystemen. Zum anderen analysiert sie Konstruktionen und Repräsentationen von Technik- und Geschlechterwissen in formellen und informellen Lernräumen. Dabei geht es u.a. um informelles Technik-Lernen durch Medien und in virtuellen Umgebungen (Weblog dazu: http://eys.twoday.net/ ), sowie um die ‚Entdramatisierung von Geschlecht‘ in formellen Lernarenen.

Forschungsschwerpunkte:

  • Feministische und Queere Wissenschafts- und Technikforschung
  • Komparatistische Analysen von Technik-Bildungssystemen und Technik-Organisationen unter besonderer Berücksichtigung der Dimension „Geschlecht“
  • Analyse von Technik- und Geschlechterwissen in formellen und informellen Lernräumen
  • Geschlechteregerechte Technikdidaktik/e-Learning-Didaktik