Sie befinden sich hier: Home / Forschung / Frauen* - Technik - Umwelt / Partizipative Technikgestaltung und Techniklernen / VITAPATCH – Multifunktionales Datenpflaster für das Vital- und Bewegungsmonitoring in alltagsnahen Umgebungen

VITAPATCH – Multifunktionales Datenpflaster für das Vital- und Bewegungsmonitoring in alltagsnahen Umgebungen

Fördergeber: FFG (Industrielle Forschung)

Partner: Human Research Institut für Gesundheitstechnologie und Präventionsforschung GmbH ; JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH

Dauer: 2018-2021 (30 Monate)

Inhalt:
Im FEMtech Projekt „Multifunktionales Datenpflaster für das Vital- und Bewegungsmonitoring in alltagsnahen Umgebungen“ (VITAPATCH) wird eine neue Technologie entwickelt, die ein alltagsnahes Assessment sowie Fitness- und Bewegungsmonitoring ermöglicht. Die hierfür entwickelten EKG-Elektroden und piezoelektrische Sensoren auf hauchdünnen dehnbaren Pflasterfolien erfassen Signale, die zur Auswertung an eine Smartphone-App geschickt werden.

Das Ziel des Projekts ist die Schaffung einer Basistechnologie, die in Zukunft in unterschiedlichen Anwendungsszenarien, beispielsweise in medizinischen Assessments und im Alltagsmonitoring, in Fitness- und Sportanwendungen, weiterentwickelt werden können. Da sich die Anforderungen sowohl hinsichtlich der Auslegung und Platzierung der Sensoren, der Algorithmen als auch der Benutzer*innenführung stark unterscheiden werden, lässt das IFZ in allen Phasen des Projektes seine gender- bzw. diversitysensible Expertise einfließen und unterstützt die Partizipationsprozesse mit relevanten Akteur*innen. Für das IFZ liegt besonderes Interesse in

  • der Gestaltung des Medizinproduktes für eine positive Kontextualisierung mit der Technologie;
  • der Erfassung, Aufbereitung und Sicherung von sensiblen persönlichen medizinischen Daten sowie
  • der Interaktion zwischen den Technologienutzenden und der Technologie.

Kontakt: Anita Thaler (Projektleitung), Lisa Scheer

Ausgewählte Publikationen zum Thema: