Forschungsthema
Gender, Science & Technology

CHANGE – CHAlleNging Gender (In)Equality in science and research

Das vom IFZ koordinierte EU-Projekt CHANGE – “CHAlleNging Gender (In)Equality in science and research” zielt darauf ab, Forschungsorganisationen und Universitäten dabei zu unterstützen, Maßnahmen zur Erreichung von Geschlechtergerechtigkeit in ihren Organisationen zu konzipieren und umzusetzen.

Auftraggeber

Europäische Kommission; Horizon 2020, Science with and for Society

Laufzeit

2018-2022

Partner
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Deutschland)
  • Universidade De Aveiro (Portugal)
  • Zilinska Univerzita V Ziline (Slowakei), Nacionalni Institut za Biologijo (Slowenien)
  • Fraunhofer Gesellschaft zur Foerderung der Angewandten Forschung e.V. (Deutschland)
  • Beit Berl College (Israel)

Zur Erreichung des Ziels werden sogenannte ‚Transfer Agents‘ aus den beteiligten Organisationen einbezogen. Sie ergänzen das jeweilige Länderteam von CHANGE personell und stellen sicher, dass die entwickelten Maßnahmen langfristig wirksam implementiert werden. In einem Prozess des miteinander Lernens wird gemeinsam mit den Beteiligten vor Ort das nötige Geschlechterwissen produziert (‚co-creation of knowledge‘) und in späterer Folge an weitere relevante Stakeholder und forschungsfördernde Organisationen weitergegeben.

Durch diesen innovativen Ansatz entstehen in allen teilnehmenden Regionen und Ländern in Deutschland, Israel, Österreich, Portugal, Slowenien und der Slowakei Kompetenzzentren mit Gleichstellungswissen und Expertise zu strukturellen Veränderungsprozessen in der Forschung. Durch die Einbeziehung weiterer Forschungsorganisationen sowie bildungspolitischer und forschungsfördernder AkteurInnen werden in allen sechs beteiligten Ländern ‚Communities of Practice‘ aufgebaut, die Unterstützungs- und Mentoring-Funktionen auch nach Projektende anbieten können. Darüber hinaus finden Vernetzungsaktivitäten in ganz Europa statt, um zu einer nachhaltigen Veränderung der Europäischen Forschungslandschaft (European Research Area) in Richtung Geschlechtergerechtigkeit beizutragen.