News

NachwuchswissenschafterInnen der Geschlechterstudien präsentieren neueste Forschungsergebnisse.

 

Die am IFZ verankerte AG Queer STS ruft zur Einsendung von Beiträgen für die 2019 erscheinende vierte Ausgabe des Open Access Journals „Queer-Feminist Science and Technology Studies Forum“ auf.

In dem Workshop lernen die TeilnehmerInnen vielfältige Einsatzgebiete und unterschiedliche Formen von sozialwissenschaftlich basierten Evaluationen anhand konkreter Beispiele aus der Praxis der Vortragenden (Prozess- und Wirkungsevaluationen in Bildungs- und Nachhaltigkeitsforschung, sowie Evaluationen von Frauenförderungs- und Gleichstellungsmaßnahmen) kennen.

Im Rahmen der Steirischen Beschaffungsplattform werden seit 2013 Themen zur Öffentlichen Beschaffung aufgegriffen und gute Beispiele für eine klima- und umweltfreundliche Beschaffung aufgezeigt.

Wir bedanken uns bei allen unseren Festgästen, die mit uns am 24. Oktober 2018 das Jubiläum „30 Jahre verantwortungsvolle Forschung am IFZ“ gefeiert haben!

Im FEMtech-Projekt VITAPATCH wird eine Master- bzw. Diplomarbeit für den Themenbereich Medizinische Sensortechnologien (Thema: Klinische Anforderungen und Szenarien) vergeben.

    Das Symposium findet am 25.6.2019 in der Aula der Karl-Franzens Universität Graz statt.

    Im FEMtech-Projekt VITAPATCH wird eine Master- bzw. Diplomarbeit für den Themenbereich Medizinische Sensortechnologien (Thema: Klinische Anforderungen und Szenarien) vergeben.

    Anita Thaler hat mit unserer ehemaligen IFZ-Kollegin Magdalena Wicher (IHS) einen Kommentar für die Tageszeitung "Der Standard" verfasst, warum es nicht ausreicht nach mehr Frauen für die Informationstechnologien zu rufen ohne die Rahmenbedingungen in IT-Bildung und Jobs zu ändern."

    Am 25. Juni 2019  fand  dieses Symposium in der Aula der Karl-Franzens-Universität statt. Thema dieser Veranstaltung waren die Möglichkeiten, ländliche Gebiete und urbane Räume nachhaltig zu gestalten und Wege zu finden, wie Land und Stadt voneinander profitieren können.

    Our colleague and Queer STS member Julian Anslinger was interviewed about Stereotypes and Sexism in smart assistants like Google Home, Siri and Cortana.
     

    Die vom Sozialmedizinschen Zentrum Liebenau gegründete Gesundheitsplattform lädt alle InteressentInnen zu einer Veranstaltungsreihe rund um das Thema fleischlose Ernährung ein. Die Auftaktveranstaltung findet mit 2 Vorträgen am 17.9.2019 in der Zeit von 16-19 Uhr statt.

    11.05.2020
    Unsere Gender-Expertin Anita Thaler wurde von der Europäischen Kommission eingeladen, die von Jean-Eric Paquet, Director-General für Forschung und Innovation, vorgestellte Gender Equality Strategy der EU zu diskutieren. Aufgabe der eingeladenen Gender-Expertinnen und -Experten war es, Details zu erarbeiten, um die Integration von Gleichstellungsplänen in allen Organisationen zu ermöglichen, die Anträge im neuen Forschungsprogramm Horizon Europe einreichen werden.

    21.05.2020
    Mit den Projekten VEKIAA (Verantwortungsvolle Einbindung von KI-Assistenzsystemen am Arbeitsplatz) und dAIalog.at (Förderung von Fairness und Vertrauen in KI durch Formate der partizipativen Technikgestaltung) erweitert das IFZ sein Profil um das Thema Künstliche Intelligenz (KI).

    03.06.2020
    Unter diesem Titel hielt unsere Gender- und Technikforscherin Anita Thaler am 28. Mai 2020 einen Vortrag im Rahmen des ISPA-Forums der Österreichischen Internetwirtschaft. Nach einführenden Worten zum Breitbandausbau von Bundesministerin Elisabeth Köstinger erklärte Thaler warum es so wichtig ist, für nachhaltige Veränderungen in der IT-Branche eigene Handlungsspielräume zu nutzen, anstatt auf Veränderungen anderer im System zu warten (und damit die ‚heiße Kartoffel’ weiterzuwerfen).

    25.08.2020
    Das war die Ausgangsfrage, die Anita Thaler mit ihrem Vortrag „‚Configuring the User as Somebody?’ A Transdisciplinary Technology Design Approach” im Rahmen der diesjährigen, virtuellen EASST/4S Konferenz behandelte.

    06.10.2020
    Am 5. Oktober 2020 fand das Webinar „Alles rund um FEMtech Forschungsprojekte 2020“ der FFG statt, bei dem Anita Thaler über das Forschungsprojekt „VITAPATCH“ berichtete.

    31.10.2020
    Am 12.11.2020 veranstaltet das IFZ im Rahmen des Projekts Providentia zusammen mit den Projektpartnern den Online-Workshop "Versorgungssicherheit im Krisen- und Katastrophenfall. Praxisorientierte Maßnahmen für die Beschaffung". Interessierte sind herzlich eingeladen!

    19.01.2021

    Die COVID-19 Pandemie hat die Welt verändert und kein Leben blieb von den Maßnahmen unberührt, die seit Frühling 2020 getroffen wurden, um das Virus in Grenzen zu halten. Anita Thaler und Ihre Kolleginnen der AG Queer STS Daniela Jauk, Birgit Hofstätter und Magdalena Wicher nahmen diese aktuelle Krise zum Ausgangspunkt für akademische und persönliche Reflexionen in der fünften Ausgabe des Queer STS Forum.

    10.02.2021

    Im Auftrag des Vereins FELIN_female leaders initiative untersuchten Anita Thaler und Julian Anslinger, wie sich Unternehmen durch die COVID-19 Pandemie verändert haben, mit welchen Herausforderungen Führungskräfte und im Besonderen Frauen in Führungspositionen konfrontiert wurden und mit welchen Strategien sie auf die veränderte Arbeitssituation reagiert haben.
    Das Resultat ist ein Einblick in zehn steirische Organisationen der Finanz- Technik-, Logistik-, Elektrohandel-, Reiseveranstaltungs- und Gesundheitsbranche, sowie einer öffentlichen Einrichtung.

    01.04.2021

    Im Rahmen des Projekts dAIalog.at veranstalteten Julian Anslinger und Anita Thaler zwei Workshops zum Themenfeld Partizipation und faire KI.

    Der erste Workshop zielte primär darauf ab, von dAIalog.at gestaltete Konzeptionen partizipativer Workshops von Expert_innen durchleuchten zu lassen und in einem kokonstruktiven Prozess gemeinsam zu verbessern.

    Vom 3. bis 5. Mai 2021 findet die 19. STS-Konferenz "Critical Issues in Science, Technology and Society Studies" statt. Sie wird organisiert von der STS Unit des Institute of Interactive Systems and Data Science der TU Graz, dem IFZ und dem Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society.

    24.06.2021

    Unsere Kollegin Anita Thaler (Leiterin des Forschungsbereichs Gender, Science and Technology) traf sich mit 75 Ingenieurinnen, die in der Elektronik- und Informationstechnologie-Industrie arbeiten. Ihr Vortrag folgte auf Heike Schwager (Senior Director Automotive Radar Development, Infineon AG), Jennifer Zhao (EVP and GM in Advanced Optical Sensors Division, ams AG) und Sabine Martinjak (Women in Tech Lead, Bulme Graz). Die internationale Onlineveranstaltung wurde vom Grazer Kernteam der “Women in Engineering” am 23. Juni 2021, dem International Women in Engineering Day, organisiert.